wir plaudern aus dem "Nähkästchen"...

ein paar Stimmen zu unserem Verein:


Shahin Imanian - stellv. Vorsitzender

vor dem SK UNITED COLOURS Berlin e.V.:

 

Vor meiner Zeit beim SK United Colours Berlin war ich beruflich viel unterwegs und habe mich nebenbei ehrenamtlich bei Sportvereinen und Integrationsvereinen engagiert.

Ich habe in meinem Leben viele verschiedene Branchen kennengelernt und ausprobiert. Ich war bei der u.a. Bundeswehr und habe viel in der Gastronomie gearbeitet, bis ich irgendwann meine Bestimmung gefunden habe und zum Sport- & Fitnesskaufmann wechselte.

Damit ich meinen Beruf und mein Hobby vereinen kann, beschloss ich, mich einem Verein anzuschließen oder sogar selber einen zu gründen!

der Weg zum SK UNITED COLOURS Berlin:

 

Ich habe einen Verein gesucht, der sich sowohl mit Integration, als auch mit dem sportlichen Aspekt beschäftigt, um die Integration zu fördern.

Leider war meine Suche lange Zeit erfolglos, bis ich zufällig auf Kojo traf, der die selbe Idee wie ich verfolgte und auch schon die ersten Schritte gemacht hatte.

Nach einigen Gesprächen und einem vielversprechenden Gedankenaustausch waren wir uns letztendlich einig, gemeinsam in eine neue Zukunft zu blicken und etwas bewegen zu wollen.

Ich schloss mich dem bestehenden Gründerteam an und wir gründeten den SK United Colours Berlin e.V.

das Abenteuer hat begonnen !!!

mein Ziel beim Verein:

 

Mein Ziel ist es, mit unserem Verein dafür zu sorgen, dass die Integration etwas angekurbelt wird und wir damit für eine bessere Gesellschaft werben können.

Wir sind eine Gemeinschaft und müssen in der Zukunft auch etwas dafür tun und daher habe ich mich dazu entschlossen, so etwas auf die Beine zu stellen

Autor: Shahin Imanian

(Gründer & 2. Vorsitzender)

2016